Sprache

FFP2 Maske Mund-und Nasenschutz 1 Stck.

Artikel-Nr.: 25014
Auf Lager
SKU
25014
4,84 €
Mundschutzmaske KN95
(GB 2626-2006, entspricht dem FFP2-Standard)

KN95-zertifiziert
- mit Nasenklammer und Ohrenschlaufen
- optimale Passform
- hoher Tragekomfort
- sehr guter Halt

Was ist bei der Anwendung von Schutzmasken zu beachten?

Die Schutzmaske wird direkt über dem Mund- und Nasenbereich angebracht und kann mithilfe der Ohrenschlaufen und der Nasenklammer fixiert werden.

Waschen Sie sich vor dem Anbringen des Mundschutzes gründlich die Hände.

Der Mundschutz sollte durchgehend eng anliegend über Mund und Nase getragen und bei Durchfeuchtung gewechselt werden, damit die Schutzwirkung bestehen bleibt. In der Regel sollte die Maske täglich gewechselt werden.

Berühren Sie die Schutzmaske während des Tragens nur, wenn es notwendig ist und mit gereinigten Händen. Vermeiden Sie es trotz des Tragens einer Maske sich mit den Händen im Gesicht zu berühren.

Lösen Sie beim Herunternehmen des Mundschutzes erst die Ohrenschlaufen und ziehen Sie die Maske von hinten nach vorne ab. Berühren Sie dabei die Vorderseite der Maske möglichst nicht.

Bitte entsorgen Sie die Schutzmaske ordnungsgemäß nach der Benutzung in einen abgedeckten Mülleimer. Waschen Sie sich anschließend die Hände.

Kann ich mich mit einem Mundschutz vor dem Coronavirus schützen?

Die Übertragung der Coronaviren erfolgt nach bisheriger Annahme hauptsächlich über Tröpfcheninfektion – das heißt beim Husten, Niesen und auch beim Sprechen.

Laut Robert Koch-Institut (RKI) ist ein mehrlagiger Mundschutz geeignet, um die Freisetzung erregerhaltiger Tröpfchen aus dem Mund- und Rachenraum des Trägers zu behindern. Auf diese Weise können andere Menschen vor den Erregern geschützt werden (Fremdschutz). Zudem kann auch der Träger vor der Aufnahme von infektiösen Tröpfchen über Mund und Nase geschützt werden (Eigenschutz).

Aus diesem Grund wird das Tragen von Schutzmasken vor allem für sämtliches (medizinisches) Personal mit direktem Kontakt zu Infizierten Menschen oder die als besonders gefährdet gelten, empfohlen.

Auch im öffentlichen Raum ist das Tragen eines Mundschutzes durchaus sinnvoll, um Ansteckungen zu reduzieren und andere Menschen vor einer Infektion zu schützen. So lautet inzwischen auch die Rechtsprechung sich mit einem Mund-Nasen-Schutz auszustatten, wenn man in der Öffentlichkeit unterwegs ist, z.B. in Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Allerdings sollte zusätzlich ein Abstand von mindestens 1,50 m zu anderen Menschen eingehalten werden sowie eine gute Händehygiene undentsprechende Husten- / Niesregeln.

Was bedeutet „Schutzklasse FFP2“?
Medizinische Filterpartikelmasken, sogenannte FFP2- und FFP3-Masken, filtern Aerosole und lassen dadurch so gut wie keine Viren hindurch. Die Bezeichnung N95 ist das amerikanische Äquivalent zu den FFP2-Masken. Auch die chinesische Norm KN95 (GB 2626-2006) entspricht dem FFP2-Standard. Das hat eine von der Berliner Feuerwehr durchgeführte Prüfung verschiedener Filterschutzmasken im Auftrag der DGUV (Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung) und des DIN-Normenausschusses Feuerwehrwesen (FNFW) ergeben [1].

[1] https://www.din.de/resource/blob/710516/83ff1c7f9595cc3b3b9bf2cd6cda8b4b/pruefnormenvergleich-filterschutzmasken-data.pdf.
Eigene Bewertung schreiben
Sie bewerten:FFP2 Maske Mund-und Nasenschutz 1 Stck.